Meine Arbeit und Kreativität umfasst zwei Bereiche: zum einen die klassische Theatermalerei, d.h. die Imitations- und Illusionsmalerei. Mich reizt die Möglichkeit, mit einem großen professionellen Team, anderen Künstlern und Handwerkern längere Zeit zu einem spezifischen Thema zusammenzuarbeiten. Kreative Kräfte bündeln, um dann auf einen Punkt hin, meist die Premiere, etwas Außergewöhnliches auf die Bühne zu bringen. Eine Bühne, die den Zuschauer inspiriert und fordert, aber auch ihn berührt und ihm die Chance gibt, sich fallen zu lassen.

 

Zum anderen setze ich in meiner freien Malerei themenbezogen meine vielen Ideen malerisch um. Ich interessiere mich für vielfältige Techniken und experimentiere gerne mit Kombinationen verschiedener Materialien. In den Motiven zeigt sich immer wieder die Liebe zur Darstellenden Malerei, dem Realismus, zur Typographie und dem Muster, aber auch zum zufälligen Auftrag der Farbe und dem Impressionismus. Mein malerischer Weg, vom Beginn als Graffiti-Zeichner über die Theatermalerei bis zur freien Arbeit, findet in der für mich geliebten Übergröße der Bilder seinen Ausdruck.

 

 

Jens van Bommel Theatermalerei und freie Malerei